Enduro Landesmeisterschaft in Wolgast erfolgreich gestartet
Grevesmühlener Björn Feldlt gewinnt Championatswertung

Wolgast: Der MC Wolgast im ADAC hat die erste Fahrt um die Endurolamdestmeisterschaft "Rund um den Fiesaberg" in Abstimmung mit den örtlichen Ordnungssamt wegen des Coronavirus mit regelmäßigen Kontakten vorbereitet und somit stand der Durchführung nichts im Wege. Dennoch ist zu erwarten, dass die weiteren Endurofahrten sowie Motocrossrennen in den nächsten Wochen nicht durchgeführte werden können. So sagten der MC Vellahn (4.04, der MC Prisannewitz (18. und 19.03.) und der MC Lübteen (Ostermontag) ihre Veranstaltungen bereits ab.
129 Fahrer beteiligten sich in Wolgast auf einer sehr gut präparierten Strecke, an der Fahrt über drei Stunden mit zahlreichen Schikanen. Es kam daruf an in dieser Zeit die maximale Rundenzahl in der schnellsten Zeit zu schaffen. Eine Überschreitung der drei Stunden beteutete Strafpunkte. Mit 10 Runden in der schnellsten Zeit holte sich Björn Feldt vom MC Grevesmühlen den Sieg in der Championatswertung sowie in der Klasse der Sportfahrer. In diesen Wertungen verwies er Tilman Krause vom MC Rehna und Lane Heims auf die weiteren Pdestplätze. Weitere Klassensieger wurden Nils Teegen vom MC Rehna in der E1, Patrick Röder vom MC Mecklenburg Strelitz in der E2 sowie Stefan Tietgen-Wollschläger in der E3. Bei den Senioren S40 holte sich Andreas Held den Tagessieg auf seiner Heimbahn. Klassensieger bei den S50 wurde Jörg Wildhagen vom MC Boizenburg, der 2019 bei den Klassikern siegte. In dieser Klasse war mit Olaf Behncke ein weiterer Boizenburger der Beste. Bei den Hobbyfahrern siegte Sandro Beise vom MC Bergring Teterow. Mit Simon Schmidt auf einer Motocrossmaschine war ein weiterer Bergringfahrer der Beste. Die Gesamtauswertung für die Mannschaftswertung steht noch aus.

Ergebnisse:
Championatswertung:
1. Feldt (Grevesmühlen) 10 Rd. 2:47:39,2; 2. Krause (Rehna) 10 2:48:33,1; 3.Heims (Boizenburg) alle KTM 10 2:58:51,8; 4. Röder (Neustrelitz) Honda 9 2: 44: 59,4; 5. Teegen (Rehna) KTM 9 2:45:11,0
Ges. 1v.8: 1. Feldt 25, 2. Krause 22, 3. Heims 20, 4. Röder 18, 5. Teegen 18

Sportfahrer:
1. Feldt; 2. Krause, 3. Heims, 4. Puschmann (Vellahn) KTM 9 2: 45:19,5
Ges. 1v.8: 1. Feldt 25; 2. Krause 22; 3. Heims 20; 4. Puschmann 18

E1:
1. Teegen; 2. Eibach (Woltersdorf) 9 2:53:27,6; 3. Dallmann (Rehna) bd. Husqvarna 9 2:54:01,2; 4. L.Thoms (Teterow) KTM 9 2:55:59,4; 5. Stindt (Woltersdorf) 9 2:56:22,1
Ges: 1v.8: 1. Teegen 25, 2. Eibach 22, 3. Dallmann 20, 4. L.Thoms 18, 5. Stindt 16

E2:
1. Röder; 2. Lesssing (Woltersdorf) KTM 9 2:46:16,0; 3. Holz (Wolgast) Husqvarna 9 2:49:48,4; 4. Lamche (Rehna) 9 2:56:51,8; 5. Schmiedel (Woltersdorf) bd. KTM 9 2:57:30,3

E3:
1. Tietgen-Wollschläger Beta 9 2:50:34, 9; 2. Löhning (bd. Woltersdorf) Husqvarna 9 2:58:25,5, 3; Marquardt Sherco 9 2:58:31,4, 4. Marwedel (bd. Boizenburg) KTM 8 2:38:22,3; 5. Daugs (Fürstenwalde) Beta 8 2:41:10,2
Ges. 1v.8: 1. Tietgen-Wollschläger 25, 2. Löhning 22, 3. Marquardt 20, 4. Marwedsel 18, 5. Daugs 16

Hobby:
1. Beise (Teterow) 8 2:47:05,1; 2. Peter (Wolgast) 8 2:47:35:7, 3. Preuß (Grevesmühlen) 7 2:38:36,7; 4. Seelmann st) 7 2:40:18,1 5. Habeck (bd. Wolgast) Sherco 7 2:40:47,9
Ges. 1v.8: 1. Beise 25, 2. Peter 22, 3. Preuß 20, 4. Seelmann 18, 5. Habbeck 16

S 40:
1. Held (Wolgast) Yamaha 9 2:53:02,2; 2. Wolter KTM 9 2:58:14,1; 3. Künz Husqvarna 8 2:42:31,9; 4. Felchner (alle Woltersdorf) KTM 8: 2:43:18,8; 5. Gotthardt (Löwenberg) Yamaha 8 2:43:18,9
Ges. 1v.8: 1. Held 25, 2. Wolter 22, 3.Künz 20, 4. Felchner 18, 5. Gotthardt 16

Klassik:
1. Behncke (Boizenburg) 4 1:27:42,3; 2. Johst (Grevesmühlen) bd. Maico 3 1:1:06:18,1, 3. de Vries (Boizenburg) SWM 3 1:27:11,0; 4. Dohs (Rostock) Maico 3 1:32:47,8
Ges: 1v8: 1. Behncke 25, 2. Johst 22, 3. de Vries 20, 4. Dohs 18

Motocross:
1. Schmidt (Teterow) KTM 9 2:52:20,9, 2. Krytzek (Barth) Yamaha 8 2.48:32,0, 3. Jeschke (Wolgast) 8 2:51:10,2; 4. Büttner (bd. Suzuki 8 2:53:06,2; 5. Kunz (alle Wolgast) KTM 8 2:53:25,2

Horst Kaiser
16.03.2020