Schlierseer Hans Weber für Eisspeedway-GP qualifiziert, Stralsunder Tobias Busch ausgeschieden
Ylitornio-FIN/ Ornsköldsvik/S: Von den fünf deutschen Bewerbern für einen Startplatz bei den zehn Grand Prix- Rennen um die Eisspeedway-Weltmeisterschaft, schaffte es nur der Schlierseer Hans Weber mit seinem fünften Platz im schwedische Ornsköldsvik. Günter Bauer aus Reit im Winkl scheiterte im Stechen um den die Qualifikation bringenden sechsten Platz. Im finnischen Ylitornio verpassten Stefan Pletschacher aus Schliersee, der Edlinger Max Niedermaier und Tobias Busch aus Stralsund, den Einzug in den GP. Bauer, Pletschacher, Niedermaier und Busch bleibt nunmehr nur die Hoffnung auf eine der beiden FIM Dauerwildcards, die Veranstalterwildcard bei den GP in Berlin oder Inzell, bzw. auf einen der Reserveplätze bei den Rennen in Deutschland. Gesetzt für den GP ist der Weltmeister von 2017 Dimitry Koltakov aus Russland und zu den vier Topfavoriten gehören seine vier Landsleute, die bei beiden WM-Qualifikationen die ersten Plätze belegte.

Ergebnisse:
Ylitornia: 1. Karachintsev 14, 2. Valeev(bd. RUS) 13, 3. Lindström 12, 4. Haarahiltunen (bd. S), 5. J. Klatovsky (CZ) 11, 6. Simon (AUT) 11
ausgeschieden: 8. Pletschacher (Ruhpolding) 9, 9. Niedermaier (Edling) 7, 10. Busch (Stralsund) 6

Ornsköldsvik: 1. D. Khomitsevich 15, 2. Ivanov (bd. RUS) 14, 3. Zorn (AUT) 13, 4. N. Svensson (S) 11, 5. Weber (Schliersee) 11, 6. Olsen (S) 9+3
ausgeschieden: 7. G. Bauer (Reit im Winkl) 9+A

GP Termine:
03./04.02.18: GP 1+2 Astana –Kasachstan
17./18.02.18: GP 3+4 Togliatti – Russland
03./04.03.18: GP 5+6 Berlin
17./18.03.18: GP 7+8 Inzell
07./08.04.18: GP 9+10 Heerenven- Niederlande

Horst Kaiser
13.01.18
Boizenburger Lane Helms war beim Extrem-Enduro in Riesa dabei
Riesa: Die Weltelite des Extrem-Enduro startete am Wochenenende zum WM-Lauf unter dem Hallendach in Riesa. Dieses Spektakel war für Mitglieder des MC Boizenburg im ADMV, allen voran die Endurofahrer Olaf und Erik Behncke mit ihren Familien der Anlaß, die Reise nach Sachsen anzutreten. Sie waren aber auch dabei, um ihr Clubmitglied Lane Helms mit seinem Team anzufeuern. Der 16-jährige startete in der nationalen Klasse und wollte in Vorbereitung der neuen Saison Erfahrungen sammeln. Nur knapp verpasste er das Finale, belegte aber in einem Sonderlauf, als bester M-V Starter den vierten Platz. Star der Veranstaltung war der 21-jährige Badener Kevin Gallas, der alle drei Wertungsläufe um die WM gewann.

Horst Kaiser
10.01.18